WIE MAN EINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG AUFBAUT
 
Ü

Praktisches Handbuch zum Aufbau von harmonischen Beziehungen

Das Zusammenleben mit einem Lebenspartner ist die Folge von Denken und Handeln in der Bestimmten Weise.

Diejenigen, welche die Dinge nicht in der Bestimmten Weise tun, scheitern in ihren Beziehungen oder bleiben alleine, so sehr sie sich auch anstrengen mögen.

In diesem Buch beschreibt der Autor die bestimmte Art zu denken und zu handeln.

Deine Vorteile:
 
   1.      Lerne  das Geheimnis der harmonischen Partnerschaft kennen.

   2.      Spare die Zeit und die Kosten für eine Eheberatung, Paartherapie oder Familientherapie.

   3.      Spare die Zeit und die Kosten für das Studium von philosophischen Büchern und die Teilnahme an Seminaren.

   4.      Spare die Kosten und die Zeit für eine Partnervermittlung.

   5.      Lerne die Methode kennen mit der Du einen Lebenspartner. gewinnen und eine liebevolle Beziehung aufbauen kannst, die von Dauer ist.

Direkt bestellen:

Du kannst hier und jetzt bestellen, und erhältst die Informationen gleich und sofort:

 

Dazu bitte jetzt hier klicken!


Jetzt erst recht!

Fragst Du Dich, warum es in der Beziehung mit Deinem Lebenspartner immer wieder Streit gibt?

Obwohl Du Dir Mühe gegeben hast?

Fühlst Du Dich deshalb als Versager?

Denkst Du daran aufzugeben?


Oder fragst Du Dich, warum Du den Partner, der zu Dir passt immer noch nicht gefunden hast?

Denkst Du daran alleine zu bleiben?


Dann gib Dir jetzt selbst eine Chance.
Lies dieses Buch jetzt:

Dieses Buch soll Mut machen.

Es noch einmal zu versuchen.

 
Jetzt erst recht!

 

 

Direkt bestellen:

Du kannst hier und jetzt bestellen, und erhältst die Informationen sofort:

 

Dazu bitte jetzt hier klicken!

Die Grundlagen zum Aufbau von harmonischen Beziehungen von Dauer.

 

Es gibt da Grundlagen zum Aufbau einer liebevollen Beziehung. Die solltest Du beachten, wenn Du eine harmonische Beziehung aufbauen willst.

 

Die erste Grundlage zum Aufbau einer liebevollen Beziehung: Auf wen hörst Du?

 

Nehmen wir einmal an, Du bist verheiratet, und Deine Ehe steckt in einer Krise.

Auf wen hörst Du?

 

Kannst Du Dir Rat holen von einer Person, die ihr Leben lang alleine gelebt hat und nie eine feste Partnerschaft nie einen Lebenspartner hatte?

Oder  von einer Person, die zweimal geschieden ist und sich gerade von Ihrem dritten Partner wieder getrennt hat?

Ist es Erfolg versprechend sich Rat zu holen von einem katholischen Priester, der nie heiraten darf und nie Kinder bekommen darf?

Kannst Du Dir Rat von einem Eheberater holen, der selber gar nicht verheiratet ist?

 

Wohlgemerkt, ich habe nichts gegen Menschen, die ihr Leben lang alleine leben und so glücklich sind. Auch nichts gegen jemand der dreimal geschieden und jetzt glücklich ist. Ich schätze die Leistung der katholischen Priester ehelos zu leben sehr hoch ein.  Ich finde auch Eheberater, die selber nicht verheiratet sind und an Ihrem Beruf Freude haben sehr ehrenwert.

 

Aber, solltest Du wirklich diese Leute fragen, wie man eine harmonische Ehe führt?

 

 
Es gibt unzählige Möglichkeiten zu scheitern. Die zu kennen bringt Dir gar nichts. Du brauchst den Beweis, wenn Du Erfolg haben willst.

Du kannst jetzt natürlich nach dem Prinzip Versuch und Irrtum Dich Dein Leben lang an die Arbeit machen und immer wieder scheitern. Bis Du dann vielleicht irgendwann die Lösung gefunden haben wirst. Das nennt man dann Evolution. Die Evolution hat Millionen Jahre Zeit die richtige Lösung zu finden. Du aber nicht.

 

Also, auf wen hörst Du?

 

Du wirst jetzt sicher denken auf mich. Das meine ich aber ausdrücklich nicht. Was ich Dir in diesem Buch beschreibe stammt nicht von mir. Ich habe es lediglich neu formuliert und auf einen bestimmten Zweck angewendet. Es handelt sich um die Erfahrung von vielen Generationen die in diesem Buch steckt, nicht um meine.

 

Also auf wen hörst Du?

Die Antwort lässt sich kurz formulieren.

 

Höre immer und grundsätzlich nur auf den, der das hat was Du haben möchtest.

Punkt.

 

Höre auf den Rat dessen, der das kann was Du können willst.

Punkt.

 

Höre auf den, der im wirklichen Leben bewiesen hat, dass das was es Dir erzählt keine Theorie sondern Realität ist.

 

Also auf jemanden in Deiner Umgebung, der glücklich verheiratet ist, und das nicht erst seit gestern.

 

Wenn Du ein Mann bist einen Mann, der in einer glücklichen Beziehung lebt und wenn Du eine Frau bist eine Frau, die in einer glücklichen Beziehung lebt. Du kannst wenn Du ein Mann bist nicht von einer Frau lernen, wie man als Mann in einer Beziehung glücklich wird. Genauso wenig kann eine Frau von einem Mann lernen, wie man in einer Beziehung glücklich wird. Frauen verhalten sich anders als Männer. Es gibt da einen kleinen Unterschied.

 

Du brauchst ein exaktes Modell. einen Menschen, bei dem Du abgucken kannst wie es richtig gemacht wird.

 

Alles klar. Also dann finde einem glücklich verheirateten Menschen Deines Geschlechts und ahme nach, was er macht.

 

 

Direkt bestellen:

Du kannst hier und jetzt bestellen, und erhältst die Informationen sofort:

 

Dazu bitte jetzt hier klicken!

------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die zweite Grundlage zum Aufbau einer liebevollen Beziehung: Der Belehrbarkeits Index

 

Belehrbarkeit ist ein Wort, das mein Rechtschreibprogramm als falsch anstreicht, weil es absolut unbekannt in unserem Sprachgebrauch geworden ist.


Eher bekannt ist das Wort Unbelehrbarkeit. Es kennzeichnet einen Menschen, der keinen noch so guten Rat annimmt. Eine Person die  aufgrund ihrer Gewohnheiten immer weiter dasselbe macht, auch wenn es zu keinem guten Ergebnis führt. Unbelehrbarkeit kennzeichnet einen Menschen, der egal was Du ihm sagst immer alles schon längst weiß. Manche Menschen sind so perfekt unbelehrbar, dass sie glauben alles immer und in jedem Fall besser zu wissen als der andere. Und so scheitern sie immer und immer wieder.

 

Der Belehrbarkeits Index besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil ist die Bereitschaft lernen zu wollen und der zweite Teil ist die Bereitschaft Veränderungen zu akzeptieren. Beide Teile kann man mit Abstufungen angeben von Null bis Zehn.

 

Eine Lernbereitschaft  von 10 mal eine Bereitschaft Veränderungen zu akzeptieren von 10 ergibt einen Lernbereitschaftsindex von 100.

 

Nun höre ich jemand sagen: „ Oh ja meine Lernbereitschaft ist eine zehn. Auch meine Bereitschaft Veränderungen zu akzeptieren ist eine zehn.“ Ich möchte unbedingt lernen wie man eine harmonische Beziehung aufbaut, die von Dauer ist. Mein Lernbereitschaftsindex ist zehnmal zehn also eine hundert.

 

Wenn ich dann aber nachfrage: „Was bist Du bereit dafür aufzugeben, um das was ich in diesem Buch beschreibe zu lernen.
Welche Veränderungen bist Du bereit zu akzeptieren?

 

Würdest Du für einige Zeit darauf verzichten in Deine Lieblingskneipe zu gehen. Würdest Du für einige Zeit darauf verzichten abends vor dem Fernseher zu sitzen und mit Deinem Smartphone zu simsen. Würdest Du darauf verzichten am Wochenende zum Fußballspiel bei Deiner Lieblingsmannschaft zu gehen? 

 

Dann kommt „Oh je, dass es so schwer sein könnte, daran habe ich nicht gedacht.“ Eigentlich möchte ich gar nichts in meinem Leben ändern, ich möchte nur halt eine bessere Beziehung haben.

 

Und nun höre  mir mal genau zu. Was passiert. Eine Lernbereitschaft von 10 mal eine Bereitschaft Veränderungen zu akzeptieren von Null gibt 10 mal Null ist Null. Es kommt überhaupt nichts dabei heraus.

 

Wenn die Dinge in Deinem Leben ändern möchtest, dann musst Du die  Bereitschaft haben Dinge in Deinem Leben zu verändern. Wie hoch Dein persönlicher Lernbereitschafts Iindex ist, das merkst du dann, wenn Du darüber nachdenkst was Du persönlich bereit bist dafür aufzugeben um Dir die Zeit zu nehmen die Inhalte in diesem Buch zu studieren und umzusetzen. Solange bis sie Dir zur Gewohnheit werden.

 

Wie hoch Dein persönlicher Lernbereitschafts Index ist, das merkst Du auch daran, wie viel Geld Dir die Information in diesem Buch wert ist. Bist Du bereit dafür Geld auszugeben? Wenn ja wie viel? Einen Euro oder hundert Euro oder tausend ? wie viel ist Dir eine harmonische Beziehung zu Deinem Lebenspartner wert?

 

Also nun sei ehrlich zu Dir selber und schätze Deinen momentanen Lenrbereitschafts Index fair ein.

 

Was bist Du  persönlich bereit aufzugeben, um beim Aufbau einer harmonischen Beziehung, die von Dauer ist voran zu kommen?

 

Wie viel Geld sind sie bereit auszugeben, um an die Information heranzukommen die Dir den Aufbau einer optimalen Partnerschaft ermöglichen?

Ist der Preis, den Du als Gegenwert für diese Leistung zahlst nicht fast geschenkt?

 

 

Direkt bestellen:

Du kannst hier und jetzt bestellen, und erhältst die Informationen jetzt gleich und sofort:

 

Dazu bitte jetzt hier klicken!

 

Die dritte Grundlage zum Aufbau einer Liebevollen Beziehung. Die vier Stufen des Lernens.

 

Wenn Du etwas neues Lernen möchtest oder eine neue bessere Gewohnheit Dir aneignen möchtest, so durchläufst Du dabei jedes Mal die vier Stufen des Lernens.

 

Wenn Du Dich immer wieder fragst, warum es Konflikte zwischen Dir und Deinem Partner gibt, obwohl Du eine harmonische Beziehung wünscht, dann kann es daran liegen, dass Du überhaupt nicht weißt was Du nicht weißt. Dies nennt man die Stufe der unbewussten Inkompetenz. Das ist die erste und unterste Stufe.

 

Ich möchte Dir die vier Stufen des Lernens an einem Beispiel veranschaulichen.

 

Wenn ein Kind auf die Welt kommt, dann weiß es zum Beispiel nicht, wie man die Schnürsenkel an den Schuhen zubindet. Es weiß noch nicht einmal, dass es Schnürsenkel gibt. Es ist auf der Stufe der unbewussten Inkompetenz.

 

In einem bestimmten Alter schaut es schließlich zu wie man Schnürsenkel bindet. Es lernt, dass es Schnürsenkel gibt und dass man damit die Schuhe zubinden kann. Es weiß aber nicht wie das geht. In diesem Fall ist das Kind eine Stufe weiter gekommen. Es befindet sich jetzt auf der Stufe der bewussten Inkompetenz. Es weiß, dass es nicht weiß wie es geht. Es weiß dass es nicht weiß.

 

Schließlich bekommt es gezeigt, wie man Schnürsenkel bindet. Es beginnt bewusst zu üben .Über jeden Schritt muss das Kind nachdenken und dann bewusst handeln. Das ist der anstrengende Teil des Lernprozesses. Das ist die Stufe, an der sich alles ändert. Jetzt ist das Kind auf der Stufe der bewussten Kompetenz. Es muss stets voll konzentriert bei der Sache sein. Es erleidet Misserfolge, aber wenn es Ausdauer genug hat schließlich den ersehnten Erfolg.

 

Jahre Später denkt der junge Erwachsene nicht mehr darüber nach, wie er die Schnürsenkel an seinen Turnschuhen bindet. Er bindet sie einfach zu ohne darüber nachzudenken. Das ist die letzte Stufe der vier Stufen des Lernens. Das ist die Stufe der unbewussten Kompetenz.

 

Nehmen wir einmal an, Dein Partner ärgert sich darüber, dass Du die Milch nicht in den Kühlschrank stellst und sie deshalb sauer wird, um ein ganz banales Beispiel zu nennen.

 

Es kann nun sein, er ist verärgert, sagt Dir aber nicht warum.  Dann weißt Du nicht warum er verärgert ist. Du weißt nicht was Du nicht weißt. Du bist auf der Stufe der unbewussten Inkompetenz. Und dabei bleibt es.

 

Eines Tages ist die Milch wieder sauer,
Dein Partner sagt Dir, dass er verärgert ist darüber, dass Die Milch wieder sauer ist. Er sagt Dir aber nicht, dass es daran liegt, dass Du sie nicht in den Kühlschrank stellst, wenn Du sie benutzt hast. Jetzt bist Du auf der Stufe der bewussten Inkompetenz. Du weißt, dass die Milch sauer ist, und er sich deswegen ärgert, aber Du weißt nicht was Du machen kannst damit sie länger frisch bleibt. Und dabei bleibt es.

 

Schließlich bist Du zu Besuch bei einer anderen Familie eingeladen. Dort wird die Milch nicht sauer. Beide Partner stellen die Milch in den Kühlschrank sofort nachdem sie sie benutzt haben. Zuhause angekommen beginnst Du damit nach jedem Gebrauch die Milch in den Kühlschrank zu stellen. Jetzt bist Du auf der Stufe der bewussten Kompetenz. Du wirst es immer wieder vergessen. Du musst es jedes Mal bewusst machen. Jedes mal musst Du daran denken.

Das ist der Moment in dem sich Dein Leben ändert.

 
Wochen oder Monate später denkst Du nicht mehr darüber nach die Milch in den Kühlschrank zu stellen. Du machst es einfach. Das ist die Stufe der unbewussten Kompetenz. 

Und so ist es mit allen Gewohnheiten, die aus Dir den perfekten Partner machen was zur Folge hat, dass der perfekte Partner auf Dich zukommen wird. 

Bei Jedem Lernprozess durchläufst Du diese vier Stufen: Unbewusste Inkompetenz, bewusste Inkompetenz, bewusste Kompetenz, unbewusste Kompetenz.

Du hast jetzt bis hierher gelesen. Das machen nur wenige Besucher meiner Seite.

Gib Dir jetzt einen Ruck und wirf einen Blick in dieses Buch ! Ich bin mir sicher, Du wirst darin Dinge entdecken von denen Du noch nicht einmal gewusst hast, dass Du nichts davon wusstest !


Direkt bestellen:

Du kannst hier und jetzt bestellen, und erhältst die Informationen jetzt gleich und sofort:

 

Dazu bitte jetzt hier klicken!

 

p.s. Das Zusammenleben mit einem Lebenspartner ist die Folge von Denken und Handeln in der Bestimmten Weise.

Wieviel ist Dir das harmonische Zusammenleben mit einem Lebenspartner in einer liebevollen Beziehung wert?